In Zusammenarbeit mit dem IMMS und weiteren regionalen Partnern konnte Dr. Friedrich Scholz (Senova, Weimar) in den vergangenen Monaten dazu beitragen, biologisch-mikroelektronische In-vitro Diagnostik zum quantitativen Nachweis von Darm- und Prostatakrebs zu entwickeln. Das Unternehmen ELEKTRONIKPRAXIS aus Würzburg hat dazu diesen aufschlussreichen Artikel verfasst: Wie Mikroelektronik dabei hilft, Krebs im Frühstadium zu erkennen

      Senova ist dankbar dafür, dass dieses wichtige Vorhaben vom Freistaat Thüringen unter der Nummer 2015 FE 9159 gefördert und durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert werden konnte. 

 

 

 

Besuchen Sie uns am 17.11.2017 in der Industriestraße 8 in Weimar? Sie sind herzlich willkommen, uns über die Schulter zu schauen: Zwischen 18:00 Uhr und 23:45 Uhr finden jeweils zur vollen Stunde Führungen rund um das Thema Schnelltest-Entwicklung und -Produktion statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Vor-Anmeldung möglich unter Tel. 03643 8559379 (Katharina Lindacher)

 

Preisverleihung

18.09.2017

Das Senova Team gratuliert seinem Firmeninhaber Hans Hermann Söffing zu einer besonderen Auszeichnung: Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft übergab den Preis "Unternehmer des Jahres 2017 der Stadt Weimar" im neuen Senova Geschäftsgebäude in der Industriestaße 8, Weimar.

Viele Wegbegleiter von Herrn Söffing waren zur feierlichen Preisverleihung gekommen und freuten sich gemeinsam mit ihm über die herzerwärmenden Begrüßung von Senova-Geschäftsführer Andreas Gütter sowie über die gelungene Laudatio von Oberbürgermeister Stefan Wolf. Für die ausgezeichnete Verpflegung sorgte die Crew vom Uhrenwerk Catering - das war wohl die kürzeste Anfahrt überhaupt zu einem Catering, denn das köstliche Essen kam somit direkt vom Nachbargelände der Senova!

Der Dank gilt dem BVMW mit seinen Vertretern Herrn Horst Schulze und Herrn Ringo Siemon für die Organisation - es war wirklich ein gelungener Tag und noch dazu eine wohlverdiente Verschnaufpause vom Baulärm. Lesen Sie hier mehr über die Preisverleihung:

Bericht Unternehmer des Jahres der Stadt Weimar 2017

Verbesserung der Präanalytik und Analytik für In-vitro Diagnostik

Safety Sample ist ein Werkzeug, das in Bezug auf die Probenahme viele Vorstufen eines Schnelltests in sich vereint, um eine sichere Präanalytik zu gewährleisten und darüber hinaus die Analytik von In-vitro Diagnostik zu verbessern. Durch den modularen Probenehmer können Proben von der Fingerbeere, per Pipettenspitze oder mit einer Kanüle aufgenommen werden. Die Integration verschiedener Speichermodule soll eine immunologische Probenseparation, einen möglichen Antigenaufschluss und eine Vorinkubation von Proben ermöglichen.

Safety Sample befindet sich derzeit im Prototyping. Die technische Machbarkeitsuntersuchung wurde erfolgreich abgeschlossen.

 

 

Das diesen Ergebnissen zugrundeliegende Vorhaben wurde vom Freistaat Thüringen unter der  Nummer 2016 IDS 0030 gefördert und durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

27.08.2014: Seit mehr als 10 Jahren beschäftigt sich unser Unternehmen mit dem Nachweis biologischer Gefahrenstoffe.

Das Ebola Virus spielte dabei stets eine primäre Rolle und wir sehen uns nun in der Entscheidung bestätigt, dieses Thema in Kooperation mit unseren Partnern konsequent verfolgt zu haben.

Aktuell wird ein in den letzten Jahren entwickelter Ebola Screeningtest auf Lateral Flow Basis in Gueckedou (Guinea) mit Realproben evaluiert.

Gelingt eine erfolgreiche Evaluierung, kann Senova diesen Test allen betroffenen Regionen zur Verfügung stellen. Ein qualitativ hochwertiger Screeningtest birgt das Potential, das Quarantänemanagement drastisch effizienter zu gestalten und im Ernstfall unmittelbar auf die Infektionsgefährdung reagieren zu können.  

Wir danken den Partnern, die uns in der Entwicklung und Validierung unterstützt haben und unterstützen:

Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr

Institut für Virologie der Philipps-Universität Marburg

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Hamburg

 
 
 

 

13.11.2014: Heute berichtete die TLZ erneut über unsens Ebola-Screeningtest. Senova ist es gelungen, die Validierung in Guinea entscheidend voranzubringen. Die Ergebnisse liefern hervorragende Hinweise auf die weitere Entwicklung dieses Lateral Flow Tests.

Lesen Sie hier den aktuellen Bericht aus der TLZ

 

 

 

 

 

 

Oktober 2009: Senova startet die Lateral Flow Assay Produktion

In Kooperation mit ihren Partnern Servoprax (Wesel) und Wörner Medizinprodukte (Reutlingen) startet Senova im Oktober 2009 die Entwicklung qualitativ hochwertiger Schnelltests für die niedergelassene Arztpraxis. Troponin I, FOB und D-Dimer sind die ersten Biomarker, die für die Produktion von Streifentests aus deutscher Herstellung ausgewählt werden. Ziel ist es, Lateral Flow Tests erneut den Stellenwert in der Arztpraxis einzuräumen, den sie aufgrund mangelnder Zuverlässigkeit vieler bisheriger Produkte auf dem Markt eingebüßt hatten. In der Folge kann das Praxislabor wieder eine größere Rolle spielen. Ein Pluspunkt für Ärzte, die sich von der Laborabhängigkeit und damit einhergehender längerer Analysezeiten für wichtige Sofort-Parameter lösen möchten. Den eigenen Handlungsspielraum zu erweitern und jede Diagnose auf sichere Füße zu stellen wird ab sofort erleichtert durch die zuverlässigen Point-of-Care Diagnostik aus dem Hause Senova.

September 2011: Senova entwickelt verbesserten Helicobacter pylori Schnelltest

In Kooperation mit dem Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie Bad Langensalza wurde ein neuartiger Nachweis für das Bakterium Helicobacter pylori in Gewebeproben entwickelt. Der im Testmedium vorhandene Harnstoff wird bei Anwesenheit von Helicobacter pylori in Ammoniak und Kohlenstoffdioxid zersetzt, wobei es zu einem pH-Anstieg kommt. Dieser pH-Shift wird durch den Indikatorfarbstoff Phenolrot durch Farbwechsel von gelb auf rot sichtbar gemacht. Somit kann die Anwesenheit von Helicobacter pylori direkt detektiert werden. Aufgrund des einfachen Testaufbaus ergibt sich ein leichtes Handling für den Anwender. Im Vergleich zu dem Konkurrenzprodukt Jatrox h.p. befindet sich das Testmedium bereits in dem Reaktionsgefäß, was eine Zeitersparnis mit sich bringt. Außerdem werden keine weiteren Hilfsmittel, bspw. Pinzetten, benötigt, um die Testtablette in das Reaktionsgefäß zu bringen. Ausschließlich die Gewebeprobe aus dem praepylorischen Antrum und das mit im Kit enthaltene destillierte Wasser muss dem Reaktionsgefäß zugeführt werden. Die Auswertung des Assays ist denkbar einfach. Ein Farbumschlag weist auf ein positives Ergebnis hin. Bleibt die Farbe während der angegebenen Reaktionszeit unverändert, kann von einem negativen Testergebnis ausgegangen werden. Die maximale Auswertezeit beträgt 24 Stunden. Allerdings kann bei den meisten Patienten bereits nach 30 Minuten das Ergebnis abgelesen werden. Die Lagerungsanforderungen für diesen Schnelltest sind unkompliziert: In einer trockenen Umgebung bei Raumtemperatur wird eine Haltbarkeit von 24 Monaten garantiert.

Dezember 2011: Die TÜV Zertifizierung ist erfolgreich abgeschlossen.

Der TÜV Rheinland bestätigt, dass Senova alle Nachweise erbracht hat, um die Forderungen der EN ISO 9001:2008 Zertifizierung zu erfüllen. Sie befähigt das Unternehmen dazu, immunologische Schnelltestsysteme für die In-vitro-Diagnostik in Deutschland zu entwickeln, herzustellen und zu vertreiben. Als erstes europäisches Unternehmen kann Senova auf ein vollständig digitales Qualitätsmanagement-System mit kompletter Chargen-Rückverfolgbarkeit zurückgreifen. Das bedeutet, dass jegliche Bestandteile und Komponenten im System nachzuverfolgen sind und ermöglicht, eventuell auftretende Kundenreklamationen restlos rückverfolgen und somit aufklären zu können.

Mai 2012: Neue IVD Produkte erhältlich

Durch die Einführung von Kassetten- und Streifentests mit wichtigen Biomarkern wie HCG, Strep-A, Microalbumin, Influenza A+B und LH ergänzt Senova seine Produktsparte der immunologischen Schnelltests. Eingesetzt werden diese bewährten Marker gern im Praxisalltag der Allgemeinmediziner und etlicher Spezialisten. „Das neue Programm der Senova ist eine wichtige Ergänzung zu den bisherigen Stammprodukten“, so Geschäftsführer Hans Hermann Söffing: „Wir sind sehr stolz darauf, unseren Kunden weitere Instrumentarien für eine solide Diagnose an die Hand zu geben.“

Auf Basis neuester medizintechnischer Erkenntnisse wird die bestehende Produktpalette kontinuierlich erweitert. So nutzt Senova das Wissen und die Erfahrung ihrer Mitarbeiter auch weiterhin für die Entwicklung von innovativen Produktneuheiten aus deutscher Herstellung.

 

Januar 2013: IVD Kontrollmaterial ab sofort erhältlich

Auf Basis der bekannten Abicap Säule können wir unseren Kunden ab sofort lyophilisiertes Kontrollmaterial anbieten. In unserem Webshop finden Sie einige bereits erhältliche Komponenten. Weitere Materialien für Ihr Projekt stellen wir Ihnen auf Anfrage zur Verfügung. Unser Team freut sich auf Ihre Anfrage.

April 2013: Verkaufsstart der DEDIACARD Cardio

In Kooperation mit Devidia Deutsche Vitaldiagnostik ist Senova die Herstellung eines wesentlich verbesserten Herzinfarkt Schnelltests gelungen, der nun in Deutschland erhältlich ist. Nach Auswertung aktueller Umfrageergebnisse bei niedergelassenen Ärzten und in Kliniken konnten in Bezug auf Zuverlässigkeit und Schnelligkeit bei diesem Test wertvolle Verbesserungen berücksichtigt werden. Denn anders als beim herkömmlichen Troponin I Test, der in der Infarktdiagnostik zusätzlich zum EKG bereits auf dem Markt etabliert ist, kann die Dediacard Cardio bereits ab 20 min. nach einem ischämischen Ereignis dieses darstellen. Möglich wird das durch einen zweiten Biomarker, das hFABP, das zusätzlich zum Troponin I auf dem Teststreifen aufgebracht ist. Auch das Handling des schwarzen Kassettentests im Checkkartenformat wird den professionellen Anwender begeistern, denn mit nur einem Blutstropfen aus der Fingerbeere des Patienten kann mit der Dediacard Cardio innerhalb von 10 min. die Diagnose Herzinfarkt bestätigt bzw. ausgeschlossen werden. Die gesetzlich vorgeschriebene Dokumentation wird erleichtert durch ein ablösbares Etikett, welches die Patientenakte vervollständigt. „Wir danken der Senova für Ihre ambitionierte Arbeit auf dem Gebiet der Infarktdiagnose“, so Sebastian Kellner, Geschäftsführer der Devidia GmbH: „… denn mit den nun vorliegenden Forschungsergebnissen können wir dem niedergelassenen Arzt ein weiteres bedeutendes Instrument zur unter Umständen lebensrettenden Diagnose an die Hand geben. Wir sind sicher, dass unsere Kunden dieses Produkt aus deutscher Forschungsarbeit und Qualitätsfertigung zu schätzen wissen.“

 

Dezember 2013: Neue Sparte Gerinnungsdiagnostik

Mit dem Erwerb der wesentlichen Assets der JenAffin GmbH erweitert Senova ihr Portfolio um innovative Technologien, Patentrechte und Produkte aus dem Bereich der In-vitro Diagnostik der Blutgerinnung. Aufbauend auf der Übernahme der Wissensträger sowie des industriellen und akademischen Netzwerks wird Senova diesen Geschäftszweig weiterentwickeln und ausbauen. Insbesondere Rechnung getragen wird Anforderungen an die Labordiagnostik, die mit der Einführung neuer Arzneimittel wie den direkten oralen Antikoagulanzien (Thrombin- und Faktor-Xa-Hemmstoffe) auftreten. Das angebotene Spektrum an Instrumenten für Ihre Therapieentscheidung, Therapieüberwachung und Therapieoptimierung ist groß. Erfahren Sie hier alles über die von Ihnen benötigten Hilfsmittel zum Thema Gerinnungsdiagnostik.

 

Juli 2014: Die neue Senova Website

Die neue Senova Website  ist live geschaltet - eine digitale Plattform, auf der plakativ kommuniziert werden kann, welchen Themen sich Senova widmet. Hauptaufgabe ist die bedarfsgerechte Kundenansprache. Mit einem klaren Design, einer übersichtlichen Navigation und einer Anbindung an den neuen Webshop konnte die Nutzbarkeit des Inhalts deutlich verbessert werden. Die verwendeten Technologien werden ebenso verständlich erklärt wie die angebotenen Dienstleistungen. Senova ist stolz auf die geleistete Teamarbeit und freut sich, sich den interessierten Besuchern der Site in ansprechendem Online-Gewand zu präsentieren.

 

Mai 2010: Neue Betriebsstätte eröffnet

Mit der Errichtung der neuen Anlage in Weimar, der Stadt der Dichter und Denker, erfüllt sich das Senova Team einen großen Traum. Das deutlich gewachsene Team von aktuell 25 Mitarbeitern in Forschung, Entwicklung und Produktion freut sich über den neuen Standort in der Industriestraße: Auf dem Gelände einer ehemaligen Uhrenfabrik entstehen innerhalb von wenigen Monaten auf 1200 m² modernste Labore, optimierte Produktionsräume und komfortable Büros. Die ausgefeilt gestalteten Fertigungsbereiche ermöglichen die Herstellung von bis zu 30 Mio. Streifentests pro Jahr. Gestärkt durch die Neupositionierung kann Senova nun den Marktbedürfnissen besser gerecht zu werden und mit noch mehr Einsatz für ihre Kunden da sein.